Bernstein

Harz (auch Amber oder Ambra genannt)

Succinum, Succinit, Amber, Copalin, Copalit

Herkunft: Bernstein wird auf der ganzen Welt gefunden und gesammelt.

In China wird es sogar als Aphrodisiakum eingesetzt, auch in Lebenselixieren und magischen Räucherungen.

Bernstein ist ein Sammelbegriff für fossiles Harz, das von ganz unterschiedlichen Stammpflanzen produziert wird: Nadelbäumen wie Laubbäumen. Wir kennen hauptsächlich den Bernstein, der an den Ostsee-Küsten angeschwemmt wird.

Er wird auch als Sonnenstein bezeichnet, wirkt er doch sanft umhüllend und stärkt das Vertrauen in die eigene Intuition.

Wie riecht Bernstein beim Räuchern?

Geräuchert entwickelt er je nach Herkunft verschiedene Duftrichtungen. Das Spektrum reicht von würzig, pinien- bis zu gummiartig

Wie wirkt Bernstein beim Räuchern?

Stark reinigend, ionisiert die Luft. Gut für die Atemwege.

Achtung: Nicht zu verwechseln mit Amber, dem Stoffwechselprodukt des Wals, das in der Parfümindustrie verwendet wird. Auch mit der Amber Dhoop- Räuchermischung (indisch, ayuredisch), die häufig parfümiert ist, wird er verwechselt.

Rezept für eine Räuchermischung Schutz und Vertrauen:

1 Teil Benzoe Siam, 1 Teil Bernstein, 1 Teil Alantwurzel. Wenn verfügbar: Ringelblumenblüten, Johanniskrautblüten nach Bedarf.