Räuchergefäße

 
 Räuchergefäße wie...

Räuchergefäße wie Stövchen und Schalen

... in großer Auswahl finden Sie hier! Aber Achtung: Wir machen Ihnen die Wahl zur Qual ? und doch hoffentlich zur Freude! Denn Sie dürfen bei uns in einem sehr umfangreichen Angebot an Räuchergefäßen aus natürlichen Materialien wie Ton, Holz, Keramik, Speckstein, etc. mit Sieb (Edelstahlsieb) oder als Schale zum Räuchern mit der Kohle schwelgen.

 

 

 

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 18 von 49

Es gibt zwei Arten von Räuchergefäßen so wie es zwei unterschiedliche Räucher-Methoden gibt:

 

-          Das eher als ?modern? bezeichnete Räuchern, das gelegentlich auch mit der Aromalampe verglichen wird: Hier verglimmt das Räucherwerk auf dem Sieb eines Räucherstövchens, in dem im unteren Teil ein Teelicht platziert wird. 

-          Das Räuchern in einer Schale mit Sand und Kohle ist das ursprüngliche, traditionelle und zeremonielle Räuchern.

 

Welchen Unterschied gibt es zwischen dem Räucherstövchen mit Sieb als Räuchergefäss und der Schale für Kohle und Sand?


- Beim Räucherstövchen haben wir den "reinen" Duft. Es entsteht kein bzw. kaum Rauch. 

- Beim Räuchern mit der Kohle in einem feuerfesten Gefäß, früher auch Räucherpfanne genannt, knüpfen wir an alte, geradezu archaische Räucherformen an. Hier entsteht Rauch, der sich uns geradezu magisch aus dem Gefäß entgegenkringelt und der uns tief in der Seele berührt. Der Rauch wirkt entspannend auf Körper und Seele. Der Rauch hat jedoch auch eine sehr reinigende Wirkung auf Räume und das Körperumfeld, auch Aura genannt.

Was Sie über Räucherstövchen wissen sollten:

Größe bzw. Durchmesser von Stövchen und Drahtsieb:

- Kleine Stövchen sind ca. 8 cm hoch und haben eine Sieb-Durchmesser von 8,5 cm. Dazu gehören die Stövchen Säule, Zylinder klein, Sterne, lasiert weiß, etc.

- Große Stövchen haben einen Sieb-Durchmesser von 12,5 cm und sind ca. 10-12 cm hoch. Dazu gehören die Stövchen aus Holz, Puris, Zylinder groß, Ranke floral. 

 

Aus welchem Material gibt es Räuchergefäße wie z.B. Räucherstövchen?

Räuchergefäße gibt es aus Ton, Speckstein, Holz, Keramik, Basalt, Beton, Messing.

Gerade die sogenannten Weihrauchbrenner sind aus Messing, meist reich verziert, oder aus Kupfer. Diese werden beim Gebrauch oft sehr heiß, deswegen finden Sie sie nicht bei uns im Sortiment.  

 

Diese Materialien sind mal orientalisch verziert, wie die wunderschöne Ranke floral aus Speckstein, oder ganz puristisch schlicht, wie das Räuchergefäss Puris, ein wunderschönes Stövchen mit Edelstahlsieb in den Farben weiß, schwarz und rot.  

 

Was ist beim Auflegen der Räucherware zu beachten?

Die Räucherware wird mit einem Löffel auf den Netzeinsatz des Edelstahl-Siebes platziert. Mittig aufgelegt, also direkt über dem Teelicht ist die stärkste Hitze, d.h. es entsteht ein intensiver Duft, evtl. auch Rauch. Sobald dieser entsteht, können Sie die Räucherware an den Rand des Edelstahlsiebes schieben, dort ist die Hitzeeinwirkung geringer. Sie können auch etwas Räuchersand auf den feinen Netzeinsatz des Räuchersiebes streuen, das dämmt ebenfalls die Hitze.

Wie wird das Sieb gereinigt?

Um das Sieb zu reinigen, halten Sie es mit einer Zange in eine Kerzenflamme und bürsten Sie mit einem Bürstchen bzw. einer Drahtbürste die flüssig gewordenen Reste ab. Funktioniert perfekt und ist ganz einfach.

 

Welche Stövchen-Formen gibt es als Räuchergefäße?

Die Klassiker: Stövchen mit einem Durchmesser von ca. 12 cm. Dazu gehören: Zylinder groß, Ranke floral, Puris, Basalt, Holz. Die Auflagefläche ist ideal, um zartes Räucherwerk nur am Rand des Netzeinsatzes vom Sieb zu platzieren. Dadurch kann die Intensität von Hitze und Duft beeinflusst werden. 

 

- Das Lava-Stövchen ist ideal, um Kräuter wie weißen Salbei oder Gewürze, Hölzer, Samen und Rinden zu verräuchern. Harze sollten jedoch nicht auf den Lavasteinen verräuchert werden. Die flüssigen Harze würden die Steine tränken, dadurch werden andere Düfte überlagert bzw. es entsteht irgendwann ein seltsames Duftgemisch. 

 

- Die Kleinen: Dazu gehören die Stövchen mit einem Siebdurchmesser von ca. 8 cm und einer Höhe von 7-8 cm. Sie sind ideal, wenn man auch unterwegs nicht auf sein Räucherwerk verzichten möchte. Ideal sind sie auch für Harze wie Weihrauch, denn diese benötigen mehr Hitze, was bei den ?kurzen? garantiert ist.

 

Was Sie über Räucherschalen wissen sollten:

 

Räucherschalen gibt es ebenfalls in den unterschiedlichsten Ausführungen und Materialien, ob Speckstein, Ton, Messing. Sie sind mal verziert, mal puristisch, elegant oder rustikal, so lässt sich für jeden Wohnstil und individuellen Geschmack etwas finden. Es empfiehlt sich, die Räucherschalen mindestens zur Hälfte mit Räuchersand zu befüllen. Das dämpft die Hitze der glühenden Kohle.

 

Räucherschalen gibt es in unterschiedlichen cm-Durchmessern.  

Welches Räuchergefäß eignet sich für eine Hausräucherung?

 

Für eine Hausräucherung eignet sich ein Räuchergefäss, das sich etwas länger gut in der Hand halten lässt und nicht schwer ist, z.B. Pfanne Urud, Pfanne Tirol, Räuchergefäß Calix in schwarz und azur.


Für Räucherrituale oder einfach eine schöne Räuchersitzung haben wir eine große Auswahl: Unikate von künstlerisch veranlagten Töpfern in Handarbeit geformt, vieles davon hier in unserer Region hergestellt. Wir kennen die Lieferanten unserer Räuchergefässe fast alle persönlich. So entstehen oft auch neue Gefäße ob aus Speckstein, Messing oder Ton, schlicht oder verziert, jedoch oft angeregt durch individuelle Wünsche unserer Kunden.