Was will uns der LEBkuchen sagen?

24.11.2019 21:40

Was-will-uns-der-LEBkuchen-sagen

Welche Bedeutung haben die Lebkuchen? Was wurde mit diesem Gebäck ausgedrückt?

Gebäckstücke wie Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen, Springerle, usw. haben uralte Wurzeln. Schon die Griechen ind er Antike huldigtem dem Brauch, im neuen Jahr ein Brot zu verschenken, das Glück und Segen bringen und für gute Gesundheit sorgen sollte. Auch die Römer verschenkten zu diesem Zeitpunkt Brote.

Heute hat das Gebäck oft christliche Motive wie eine Engel-, Nikolaus- oder Christkindform. Der LEBkuchen war und ist bis heute ein lebenspendender Kuchen, der mit wärmenden, verdauungsfördernden, sogar leicht halluzinogenen und aphrodisierenden Gewürzen wie Zimt, Nelke, Muskat, Sternanis, Kardamom, Koriander, u.a. hergestellt wurde und wird. Besonders den armen, in der Kälte lebenden Menschen, sollte diese Spende früher über den Winter helfen.  

Schau dir also genau an, was in den Lebkuchen drin ist, die du heute kaufst. Verdienen sie diese im Grunde edle und tiefgründige Bezeichnung? Und sei dir bewusst, wenn du einen Lebkuchen isst, dass du jetzt eine sehr lebensspendende, innerliche wärmende Kost zu dir nimmst die eine lange Tradition hat.

LAB.DANUM NEWSLETTER