Die Botschaften der Natur wahrnehmen

18.09.2020 07:29

Die-Botschaften-der-Natur-wahrnehmen

 Heute will ich von unserem Besuch bei Sam Hess in der Schweiz im August diesen Jahres berichten. Vorab einige Infos über Sam: Seit seiner Kindheit ist er hellsichtig, was ihm nicht immer eine Freude war und ist! Sam arbeitet seit vielen Jahren als Heiler und geistiger Berater in Luzern. Zuvor war er über 40 Jahre Förster. Dank seiner Hellsichtigkeit kann er Energiefelder wahrnehmen und versteht das erdumspannende Verbindungsnetz zwischen Natur- und Pflanzenwesen. Vor allem jedoch hat er Einsicht in die Botschaften dieser Wesen und kann uns diese übermitteln. Dies ist der Schwerpunkt in seinem aktuell erschienenen Buch Die Welt der Naturgeister, dem ich voll und ganz erlegen bin.

Keine Gelegenheit entgeht mir, es an „die Frau, den Mann“ zu bringen. Mit fast schon missionarischem Eifer zu nennendem Enthusiasmus erzähle ich von diesem „Aufrüttel“-Wurf, der ihm da gelungen ist. Am liebsten würde ich es Freundinnen Freundinnen schenken und unter jedem Weihnachtsbaum liegen sehen, ja, für so wichtig halte ich es.

Was die aktuelle, kollektive Situation betrifft, ist Sam sehr erstaunt darüber, worüber sich die Menschheit derzeit so massenhaft Sorgen macht und dabei etwas anderes komplett aus den Augen verliert. Nämlich den Zustand der Erde, der Natur. „NOCH lebt sie“ so seine deutliche Aussage über das Wesen Erde. Er zeigt sich auch verwundert darüber, wie wir über alternative Energien nachdenken, die uns Strom liefern sollen anstatt uns Gedanken darüber zu machen, wie wir ohne ihn leben könnten.

Der beeindruckendste Abschnitt in seinem neuen Buch, der mich wirklich nachhaltig beschäftigt, lautet sinngemäß, dass uns Arbeitsplätze wichtiger sind als eine verträgliche Umwelt und es sich wohl leichter stirbt mit vergifteter Erde und stinkender Luft und toter Nahrung – Hauptsache man hat bis zu eigenen Ende einen Arbeitsplatz! Puhhh… das ist schon deutlich.

Deutlich macht er auch, dass wir wahrlich auf einen Riesenwandel zusteuern. Diesen sieht er jedoch nicht aus der aktuellen Situation, der Gesellschaft oder Politik kommen oder ausgelöst durch einen vermuteten 2. Lockdown, sondern als Ergebnis des menschlichen Handels von der Natur und der Erde selbst ausgehend und mit scheinbar weitaus nachhaltigeren Auswirkungen als das, was wir derzeit erleben.

Ja, er mahnt und er klagt an. JEDOCH: Er liefert in seinem Buch ganz wundervolle und wichtige Hinweise, Impulse und Übungen dazu, was jeder einzelne von uns tun kann, um in und mit der Natur diese und sich selbst zu heilen. Er lehrt, wie wir mit Naturwesen kommunizieren können, ihre Botschaften verstehen lernen und diese in unser Tun und Handeln einfließen lassen können. Er öffnet in seinem Buch die Augen, um die Welt WIRKLICH mit neuen Augen zu sehen. Wir müssen nur eines: Damit anfangen und es tun!

Fazit: Klare Kauf- und Leseempfehlung für dieses Buch. Und es ist mir völlig egal, ob im Buchhandel oder bei uns. Hauptsache es wird gelesen!  

Anbei unsere Räucherideen, die duftend dem Wald näher bringen!

Buch Die Welt der Naturgeister, Sam Hess, hier KAUFEN!

 

LAB.DANUM NEWSLETTER