Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Worauf achten beim Kauf von Räucherstövchen?

17.02.2021 17:58

Worauf-achten-beim-Kauf-von-Raeucherstoevchen

Ein Räucherstövchen kaufen? Klingt einfach, sollte jedoch überlegt sein!

Räucherstövchen gibt es fast in derselben Vielfalt wie Räucherwerk: Aus Ton, Speckstein, Kupfer, Messing, Holz, etc.

Nicht jedes Material eignet sich jedoch, um daraus ein Räuchergefäß herzustellen. Warum?

Speckstein: Aus Indien, undurchsichtiger Herstellungsprozess. Es gibt sogar Stimmen, die vermuten, dass hier auch Kinderarbeit im Spiel ist. Außerdem: Speckstein ist oft belastet und kann Kopfschmerzen auslösen durch die Erwärmung. Kann, muss nicht! Wir hatten sie einstens im Sortiment, sehr hübsche, romantisch anmutende Stücke, die viele Liebhaber gefunden haben. Die genannten Punkte haben uns veranlasst, sie auszusortieren. Dazu kommt: Der irrsinnige Transportweg in Containern, die gegen allen möglichen Schädlingsbefall behandelt wurden und die den Globus umrunden müssen, bis sie endlich hier sind.

Holz: Da gibt es sehr schöne Teile. Es ist nur darauf zu achten, dass sie so konstruiert sind, dass sie durch das Kerzenlicht nicht entflammen können.

Kupfer, Messing: Gar nicht unser Ding. Auch hier gibt es wieder Stimmen, die behaupten, wenn es nicht absolut hochwertiges Ausgangsmaterial ist, können sich beim Erwärmen unliebsame Inhaltsstoffe freisetzen. Ihre Anmutung ist oft sehr "kirchenhaft", was keine Bewertung darstellen soll. Wir hatten derartiges noch nie im Sortiment, weil diese Ware ausschließlich aus Billiglohnländern kommt mit undurchsichtigen Herstellungsbedingungen. Und beim Transportweg gilt dasselbe wie beim Speckstein.

Ton: Perfekt, da aus gebrannter Erde und damit ein Element der Räucherns verköpernd, nämlich ... genau... das Element ERDE! Allerdings ist auch hier wieder alles rund um die Herstellung und den Transport zu beachten. Handelsübliche Ware stammt ebenfalls meist aus Billiglohnländern mit einer Transport- und Verpackungsbilanz, die jenseits von ökologischen Aspekten wie Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit, etc. anzusiedeln sind. Wir haben alles aus Billiglohnländern konsequent aussortiert und nach Herstellern in D gesucht.

Unsere Räuchergefäße wie Stövchen fürs Räuchern auf Sieb und Schalen für das Räuchern mit Kohle stammen ausschließlich aus Töpfereien und Keramikstudios in einem Umkreis von 30 km von unserem Standort. Das bedeutet: Kein Transportaufkommen, weil wir es selbst abholen können. Keine Verpackung, weil unsere Transportkisten bringen wir mit.

Fazit:

Jeder findet im Räucherbereich für seinen Stil, seinen Geschmack das exakt richtige Gefäß. Wir sollten hier jedoch - so wie wir es zwischenzeitlich auch bei der Ernährung, bei der Kleidung, etc. tun - auf die Ökobilanz achten. Klar, Räuchergefäße aus heimischer Produktion sind um ein vielfaches teurer. Dafür werden regionale Künstler und Handwerker unterstützt. Zudem machen wir ein derartiges Räucherstövchen nicht zu einem Wegwerfprodukt, sondern es kann, bei sorgfältigem Gebrauch...  sogar vererbt werden! Will heißen: Ein paar Taler mehr zu investieren, lohnt sich in mehrfacher Hinsicht.

LAB.DANUM NEWSLETTER