Räuchern für dein Ausdrucksvermögen

11.03.2019 17:00

Räuchere für dein Hals- bzw. Kehlkopfchakra

Dein Ausdrucksvermögen, das über dein Hals- bzw. Kehlkopfchakra mit gesteuert wird, kannst du mit Meditation und Räuchern unterstützen! Ist dieses Energiezentrum in Balance, wird die Stimme melodischer (Bernstein räuchern!) und die Worte fließen eloquenter heraus. Ein geöffnetes, gereinigtes, heiles Halschakra gibt dir die Kraft und das Zutrauen, deine Meinung, Ansichten, Überzeugungen, aber auch Bedürfnisse und Sehnsüchte frei zu äußern – ohne die Bewertung der anderen zu fürchten oder dich davon einengen zu lassen. Stärke regelmäßig dein Kommunikationszentrum im Körper. Hier eine kleine Anleitung, wie du das tun kannst:

Zieh dich für ca. 15-20 Minuten zurück. Bereite dir die Räuchermischung Heilung oder Mut zum Selbst vor. Du kannst eine eigene Mischung machen aus Bernstein, Dammar und Thymian. Wenn du es ganz perfekt möchtest, dann wähle jetzt dein Räucherzubehör in der Farbe blau, z.B. Stövchen Elija, Kelch Garuda oder die Schale Nilanja. Diese Farbe verstärkt die Schwingungsenergie des angesprochenen Chakras. Als Allgäuer Heilkräuterkerze passen Innere Ruhe oder Frieden. Als Looops Duftkerze passt Wohlfühlzeit.

Stelle dir nun folgende Fragen:

- Wie gehe ich mit meinen Worten um? Verletze ich oder stärke ich andere damit?

- Wieviel Wahrheitsgehalt haben meine Worte in Bezug darauf, was ich meine und möchte?

- Ordne dich auf einer Skala von 1 bis 10 ein: Wie offen sprichst du über deine Bedürfnisse? 0 ist gar nicht, 10 ist voll.

- Bewerte ich mit meinen Worten andere, also: lästere ich über sie? Ordne dich auch hier auf der Skala ein. Frage dich, weshalb du das tust und welches Bedürfnis es in dir erfüllt?

Notiere dir die Antworten. Schreibe auf kleine Zettel, was du loslassen willst und verbrenne sie draußen in der Kerzenflamme der Allgäuer Heilkräuterkerze Loslassen. Schließe dein Ritual, indem du dich bei allen Kräften des Universums bedankst. Blase alle Kerzenflammen aus, damit ist dein Ritual beendet. Die Kohle lässt du im Freien verglühen, dann übergibst du sie mitsamt den Räucherresten der Natur (Hecke, Baum).

Fühle zum Abschluss in dein Inneres, was nimmst du wahr? Wie ist der Unterschied zum Beginn des Rituals?

LAB.DANUM NEWSLETTER