Räucherlexikon

G

Galbanum räuchern

Galbanum ist mit unserem heimischen Fenchel verwandt, kommt jedoch aus fernen Ländern wie Syrien und dem Iran. Sein erstarrter Milchsaft hat einen Duft, der die Gedanken klären kann, jedoch auch zu inneren Traumreisen verführen kann. Galbanum in...

Galgant räuchern

Galgant könnte man als den Espresso unter den Räucherhölzern bezeichnen. Er bringt dem Körper einen Kick, die Energien zum Fließen, vertreibt Lethargie und apathisches Rumhängen mit seinem scharf-würzigen Duft! Er sagt schlicht und ergreifend: "Los...

Goldcopal räuchern

Bei Goldcopal ist Vorsicht geboten. Damit wird oft einfaches Kolophonium bezeichnet. Wenn fossile Harze wie z.B. Bernstein, verarbeitet werden, dann bleibt ein Teil der verarbeiteten Masse als Kolophonium zurück, das häufig für die Herstellung von...

Guajakharz, Guajakholz räuchern

Bekannt als begleitendes Räucherwerk für Erotik und Liebe verzeiht man Guajak seinen stolzen Preis. Das Harz gehört zu den wirklich teuren Räucherstoffen. Duft und Wirkung lassen das schnell vergessen. Harz und Holz verfügen über besonders...

Guggul räuchern

In der ayurvedischen Heilkunde gilt Guggul geradezu als Tausendsassa. Als einer der wichtigsten Räucherstoffe in Indien und seinen Nachbarländern findet das Harz in allen dort bedeutenden Lebensbereichen Verwendung: medizinisch, spirituell,...

Gummi arabicum räuchern

Gummi arabicum wird auch als Arabisches Gummi bezeichnet. Es ist das Harz-Exsudat aus Akazienbäumen und eher ... duftneutral. Beim Räuchern wird es vorwiegend als Trennmittel eingesetzt, z.B. beim typischen, leider recht synthetisch...