Räucherlexikon

B

Baldrian räuchern

Dem Baldrian entströmt ein recht intensiver Duft, der leider auch dazu führt, dass der eine oder andere sogar die Nase rümpft. Der Duft ist nicht jedermanns Sache. Es lohnt sich jedoch, sich mit ihm anzufreunden, gerade bei zwei ganz wichtigen...

Bartflechte räuchern

Bartflechte gehört zu den besonderen und nicht alltäglichen Räucherwerken, denn es wird in ganz bestimmten Familien- oder Beziehungs-Situationen geräuchert, in denen nur noch die Bartflechte mit ihrer besonderen Wirkung helfen kann. Bartflechte kann...

Beifuß räuchern

Beifuß gehört zur Familie der Artemisien und zu den allerwichtigsten keltischen und germanischen Räucherkräutern. Es war eines DER Zauberkräuter der Göttin Artemis, die sich durch ihr freies, ungebändigtes Wesen auszeichnete! Und: Seine...

Benzoe räuchern

Wenn ein Hauch von betörender Vanille zusammen mit einer wärmenden, sinnlichen Komponenten uns geradezu einhüllt, dann haben wir es mit Benzoe Siam zu tun. Daumengroße, fast goldfarbene, mandelförmige Stücke sind charakteristisch für dieses herrlich...

Bernstein räuchern

Bernstein wird auch Sonnenstein genannt. Das sagt eigentlich schon alles: Er verkörpert Licht und Sonne und spricht uns gleichzeitig auf einer sehr tiefen Ebene an. Als eines der bekanntesten und ältesten Harze hat Bernstein eine wichtige Funktion...

Birke räuchern

Die Birke ist der Baum des Neubeginn, des Aufbruchs. Deswegen passen die papierartigen, leicht ablösbaren Rindenstreifen und die getrockneten Birkenblätter sehr gut in eine Mischung für das Jahreskreisfest Lichtmess, Imbolc am 02. Februar. Denn...

Burgunderharz räuchern

Mit Burgunderharz oder auch Burgunderpech ist das gereinigte Fichtenharz gemeint, dem die Terpentine entzogen wurden. Zum Räuchern findet es nicht ganz so häufig Verwendung wie Fichten- und Kiefernharz oder Waldweihrauch, da es bereits einen...