Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Koriander räuchern

Koriander räuchern

Die kleinen, kugelrunden Koriandersamen haben sich ihren Bekanntheitsgrad als verdauungsfördernde Zutat in der Küche Indiens und Arabiens erworben. Dort sind auch die Heilkräfte der Samen geschätzt. Wir freuen uns jedoch über die wunderbare Wirkung beim Räuchern, auf die wir an kalten Winterabenden oder in sehnsüchtigen Kuschelstunden nicht verzichten wollen. Ein Blick in den Gewürzschrank offenbart außerdem, was wir schon alles im Vorrat haben für eine feine Räuchermischung mit Koriander.

Koriander räuchern  Bild von ReStyled Living auf Pixabay

Merkmale und Botanik

Botanisch: Coriandrum sativum, Mittelmeerraum

Koriander gehört heute zu den gut erforschten Heilkräutern. Zum einen ist er natürlich ein beliebtes Gewürz in allen orientalischen Gerichten, in denen er wegen seinen verdauungsfördernden Eigenschaften geschätzt wird. Ob in China, Ägypten oder Indien, überall wird er zudem wegen seinen entzündungshemmenden und entgiftenden Wirkungen als Heilmittel verabreicht.

Wie riecht und wirkt Koriander beim Räuchern?

Koriander entfaltet beim Räuchern einen überaus aromatischen Duft. Wenn man nicht aufpasst, dann kann er eine Mischung duftmäßig ganz schön beherrschen. Er ist also vorsichtig zu dosieren, damit die anderen Zutaten auch noch eine Chance haben. Die exotischen Koriandersamen wirken in einer Räucherung wärmend, energetisierend und sind fester Bestandteil in aphrodisierenden Räuchermischungen.

Wie Koriander als Räucherwerk verwenden?

Sie können entweder pulverisiertes Koriandergewürz verwenden, was vermutlich nicht so intensiv sein w ird, wie wenn sie die ganzen Koriandersamen mörsern und dann pur räuchern oder in Ihre Mischung geben.

Womit kann Koriander gemischt werden?

Im  heimischen Küchenschrank findest du sicher eines dieser Gewürze: Sternanis, Piment, Kardamom, Nelke, Zimtrinde, Lorbeerblätter, Moschuskörner, Rosenblüten

Als Harze eignen sich Myrrhe, Guggul, Opoponax

Koriander kaufen?

Ja, aber selten im Räucherhandel, was auch nicht nötig ist. Gute Korianderqualität findet man in jedem Gewürzhandel, dort kann auch nach Bio-Qualität geschaut werden, wenn gewünscht.

Räuchermischungen mit Koriander

Mut zum Selbst-Räuchermischung, Vision-Räuchermischung, Lebensfreude-Räuchermischung

Räucheranleitung Richtig räuchern mit Stövchen und Kohle: Hier zum Download!