Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Kamille räuchern

Kamille Kamillenblüten räuchern 

Die zarten Kamillenblüten gehören eher zu den unscheinbaren, heimischen Räucherwerken. Vielleicht zu Unrecht! Zum einen gedeihen sie leicht in unseren heimischen Gärten. Und nicht nur beim Räuchern verströmen sie ihre heilkräftige Wirkung, auch als Tee ist Kamille bekannt. Manch einer mag den Duft gerade deswegen nicht, weil er sofort Erinnerungen an Bauchgrimmen auslöst. Beim Räuchern wartet die Kamille jedoch mit einer Wirkung auf, die fast jeder heutzutage zu schätzen weiß.

Kamiilenblüten räuchern  Bild von _Alicja_ auf Pixabay

Merkmale und Botanik

Echte Kamille. Botanisch: Matricaria recutita. Korbblütler einjährige Pflanze Mittel-, Süd- und Osteuropa, Blüten

Die einjährige Kamille wird ca. 50 cm hoch und hat stark gefiederte Blätter. Ihre körbchenförmigen Blütenstände erinnen mit ihrem weißen Zungenblütenaußen und dem gelben Mittelpunkt aus Röhrenblüten an Gänseblümchen. Sie wächst wild auf Wiesen, Äckern, Brachen und an Wegrändern. Früher war sie ein ganz typisches Ackerbeikraut, doch finden wir sie heute aufgrund des Einsatzes von Herbiziden leider nur noch selten. Viel häufiger treffen wir auf die Acker-Hundskamille (Anthemis arvensis). Um die beiden sicher voneinander zu unterscheiden, schneiden Sie den aufgewölbten Blütenboden auf: Ist er hohl, so handelt es sich um die Echte Kamille. Zum Räuchern verwenden Sie die getrockneten Blütenköpfe.

Wie riecht und wirkt Kamille geräuchert? 

Sie gehört zu den ältesten bekannten Heilpflanzen und ist fester Bestandteil von Räucherungen, mit der die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Als wunderbares Mittel bei Stress, Ärger und nervösen Anwandlungen entspannt die Kraft der Kamille unsere Nerven und schenkt eine innere wohlige Ruhe. Außerdem beruhigt sie das Herz und wirkt – zusammen mit Patchouli – bei Ängstlichkeit. Das zarte Aroma umhüllt, schenkt eine gefühlvolle Zuwendung und wirkt ausgleichend und harmonisierend. Ihr Duft erinnert an das typische Aroma von Kamillentee, der fast jedem bekannt ist als Tee bei Bauchweh.

Der griechische Name chamaimelon bedeutet Apfel, der am Boden wächst und bezieht sich auf den apfelähnlichen Duft der Blüten, der zart und sanft und gleichzeitig fruchtig-blumig ist.

Womit kann Kamille beim Räuchern gemischt werden?

Die Kamillenblüten vertragen sich gut mit weiterem heimischen Räucherkräutern wie Baldrian, Schafgarbe, Lavendel, Zirben Nadeln und Holz, aber auch Harzen wie dem schwarzen Copal, Myrrhe, Guggul, Opopanax und exotischen Gewürzen wie Sternanis und Piment.

Räucherrezept mit Kamillenblüten bei schwachen Nerven

Kamille und Majoran zu gleichen Teilen mischen und auf dem Stövchen räuchern. Es kann noch Minze, Galgant, Kalmus und Thymian hinzugefügt werden. Menge davon nach Intuition.  

Kulturelle Hintergründe

Im Volksglauben gilt die Kamillenpflanze, die an der Sommersonnenwende gesammelt wurde, als besonders heilkräftig. Das Volk vom Land hängt sie als Dämonen abweisendes Mittel in den Wohnstuben an die Decke. Der Kräuterheilkundige Hieronymus Bock erklärte sie bereits im 16. Jahrhundert zum Allheilmittel. Auch im alten Ägypten war sie eine heilige Pflanze und war Teil von nahezu allen Arzneimittel. Der lateinischer Name matricaria leitet sich von matrix, das bedeutet Gebärmutter, ab. Hier deutet sich die Verwendung des Mutterkrautes Kamille in der Frauenheilkunde an.

Räuchermischungen mit Kamille

Heilung-Räuchermischung

Kamillenblüten kaufen?

Im Räucherhandel eher unüblich. Am besten ist selbst sammeln. Kamille kann einfach im Garten angepflanzt werden, sie ist unkompliziert und gedeiht gut. Notfalls kann man auch einen Kamillentee als Räucherwerk verwenden.

Hier geht es zur Allgäuer Blütenessenz Kamille mit der Duftbotschaft: Geborgenheit spüren - Ich lasse mich trösten und nähren!