Baldrian räuchern

Dem Baldrian entströmt ein recht intensiver Duft, der leider auch dazu führt, dass der eine oder andere sogar die Nase rümpft. Der Duft ist nicht jedermanns Sache. Es lohnt sich jedoch, sich mit ihm anzufreunden, gerade bei zwei ganz wichtigen Themen: Guter Schlaf und Selbstbewusstsein, bei beidem unterstützt Baldrian ganz hervorragend. Es gibt den heimischen, echten Baldrian (Valeriana officinalis) und den mexikanischen Baldrian (valeriana edulis). Im Foto links: Baldrianblüte. Rechts: Baldrianwurzel

Baldrian räuchern

Merkmale und Botanik

Botanisch: Valeriana officinalis, Familie der Geißblattgewächse (caprifoliaceae). Vorkommen:  Europa

Baldrian finden wir je nach Region oder Bekanntheitsgrad auch unter folgenden Namen: Echter Baldrian, Gemeiner Baldrian, Gebräuchlicher Baldrian, Großer Baldrian, Katzenbaldrian, Wiesenbaldrian, Balderjahn, Hexenkraut, Katzenkraut, Waldspeik, Stinkbaltes

Allgemeines über Baldrian räuchern

Baldrian trägt seine Wirkung bereits im lateinischen Namen Valeriana, was soviel wie gesund machen bedeutet. In England ist der Baldrian als all heal bekannt, also als einer, der alles wieder heilen kann.

Baldrian ist ja bekanntlich bei Katzen sehr beliebt, was seinem Inhaltsstoff Isovaleriansäure zu verdanken ist. Katzen finden diesen Duft geradezu betörend, was viele Menschen kaum nachvollziehen können. Jedoch ist es gerade dieser Inhaltsstoff, der uns beruhigt und besänftigt.

Wie wirkt Baldrian beim Räuchern?

Der Räucherduft des Baldrians besänftigt ein aufgewühltes Innenleben und klärt den Blick. Er hat eine entspannende Wirkung auf die Nerven und kann zeigen, wo etwas erstarrt und ins Stocken geraten ist. Baldrian fördert das Intuitive, das Erahnen, auch Träume können angeregt werden.

Sogar in der modernen Medizin hat Baldrian den Ruf, auf das Seelenleben zu wirken. Der Duft der Wurzel hat allerdings nicht nur Liebhaber, den etwas seltsamen Duft mögen nicht alle. Aber: Baldrian ist einfach ein phantastisches Hilfsmittel bei innerer Unruhe, Stress und Schlafproblemen. Es lohnt sich, sich mit dem Duft zu beschäftigen. Auch bei Konzentrationsproblemen und gereizten Nerven hat er eine wunderbare Wirkung, deswegen ist er auch gut bei Prüfungsvorbereitungen oder während intensiver Lernsituationen. Er  bringt in die Mitte und wir spüren, dass sich Denken und Fühlen einander annähern und wieder eins werden. Bei einer intensiven Räucherung mit Baldrian kann sich auch tiefes, verschüttet geglaubtes Wissen wieder zeigen.

Baldrian-Räucherungen in früheren Zeiten

Seinen Beinamen Hexenkraut verdankt Baldrian der früheren Überzeugung unserer Vorfahren, dass eine Baldrianwurzel im Gepäck vor hexenartigen Übergriffen bzw. Verzauberungen zu schützen vermag... Außerdem wurde der intensive Duft und Rauch des Baldrians eingesetzt, um Seuchen Einhalt zu gebieten und sich zu schützen.

Wo finden wir Baldrian?

Baldrian kann im Wald gesammelt werden oder an geeigneten Stellen im Garten angebaut werden.

Rezept Räuchermischung mit Baldrian für einen tiefen Schlaf:

1/2 Esslöffel geschnittene Baldrianwurzel, 2 EL Zirbenholz und –nadeln, 1-2 EL Lavendelblüten (können gut selbst gesammelt und getrocknet werden), 3 Maidal-Nüsse, diese mörsern.

Damit haben Sie einen kleinen Vorrat für eine Räuchermischung, die Sie sanft in den Schlaf wiegen kann.

Räuchermischung mit Baldrianwurzel:

Schlaf gut