Usmalda-Essenzen als Räucherbegleiter für Wandel und Veränderung

14.03.2019 17:15

Christines persönliche Erfahrung mit USMALDA-Essenzen von Christel Ströbel:

Nachdem ich mit Christel zu unserer gegenseitigen Freude übereingekommen bin, dass wir die Usmalda-Essenzen in unser LAB.DANUM-Sortiment aufnehmen, ist mir zuhause die Eselsdistel-Samen-Essenz in die Finger gefallen. Ich hatte jedoch keine Beschreibung der Wirkung mehr vorliegen. Da ich jedoch überaus experimentierfreudig, neugierig und unbedarft an derartiges herangehe, habe ich mir die Essenz gleich mal eingeträufelt.

Zu meiner Überraschung haben sich innerhalb von 3-4 Tagen Themen geklärt, die seit 1-2 Jahren „schweben“. Ratzfatz waren Entscheidungen getroffen und sogar konkrete Umsetzungen in die Wege geleitet, wie z.B. meinen „brachliegenden“ Seminarraum bei LAB.DANUM wieder zu beleben und zu nutzen.

Als Christel ein paar Tage später gekommen ist und die bestellten Essenzen bei uns abgeliefert hat, hab ich ihr erzählt, dass ich gerade die Eselsdistel nehme, aber nichts mehr über die Wirkung wüsste. Christels erster Satz: „Eselsdistel steht dafür, den eigenen RAUM einzunehmen“. Damit ist natürlich auch die persönliche Präsenz gemeint und der Raum, den jeder benötigt, um sich frei zu fühlen, z.B. von anderen Energien oder zu viel Nähe innerhalb der Familie. Das war weniger mein Thema, bei mir hat sich das Thema RAUM genauso gezeigt, wie ich es in diesem Tagen aus aktuellem Anlass benötigt habe. Ich war mehr als erstaunt darüber. Die Essenz wirkt also genau dort in ihrem Wesen, wo das Thema bei einem andockt, und das können m.E. verschiedene Ebenen sein. Danke Christel für diese Wunderwerke aus der Natur!

LAB.DANUM NEWSLETTER